Corona – mein Standpunkt (Update)

Nun ist sie also da, die Corona Pandemie. Nun hat man tausend Fragen im Kopf. Ich will hier mal einen Einblick in meine Gefühlswelt geben.

Ich lebe in einem kleinen beschaulichen Örtchen in Niedersachsen, wo man leider noch nicht so ganz verstanden hat, was #wirbleibenzuhause zu bedeuten hat. Bei 14-18 Grad und Sonnenschein wird sich schön weiter am See und auf Spielplätzen getummelt,obwohl diese von Seiten der Behörden eigentlich schon seit Tagen gesperrt sind. „Naja, sind alle bekloppt. Was diese so ne Panik schieben, wegen nen bisschen Erkältung.“ Menschen die so denken, möchte ich gern fragen, ob sie och so denken würden, wenn sie selbst betroffen wären? Oder eure Eltern? Ja, sie beatmet werden müssen und kein Platz mehr für sie da ist,weil Ihr euch lieber draussen das Hirn überhitzt habt?? 🤔

Man liest ja auch in sämtlichen Medien viel von sogenannten Risikogruppen. Es wird immer wieder erwähnt, das ältere Menschen dazu gehören. Nach der letzten Statistik des RKI, die man übrigens hier einsehen kann, sind unter den Infizierten in erste Linie die Menschen mittleren Alters betroffen, also die 35 – 59jährigen. Darunter auch Menschen mit Vorerkrankungen, auch die mit Bluthochdruck. Muss ich jetzt als Hypertoniepatient, der täglich Candesartan nehmen muss auch mehr Angst haben ?? 😨

Weiter findet man im Netz auch sehr viel aus der Wirtschaft. Von bedrohten Existenzen in den Versorgungsbranchen (Supermärkte, Bäcker, Fleischer etc.) wird viel gesprochen. Aber was ist mit den anderen Branchen, wie z.B. Handwerk?? Ich möchte die Versorgungsbranchen jetzt nicht klein reden, um Gottes Willen. Ich bin froh das wir sie haben. Sie sind genauso wichtig, wie alle in der Pflege. Und gerade die in der Pflege. Doch auch ich habe jetzt natürlich ein gewisses Maß an Existenzangst.

Mit in Kraft treten des Shotdown wurde gesagt, das Handwerk kann weiter machen. Darunter fällt solches, welches Systemrelevant ist. Systemrelevant – was für ein Wort. Wie unterscheidet man das jetzt? Was wird aus meiner Branche, dem Kfz- Handwerk und Handel?? Derzeit müssen die meisten Autohäuser ihre Ausstellungsräume absperren. Der statische Handel ist nicht mehr zulässig. Es dürfen also keine Autos oder Ersatzteile mehr verkauft werden. Viele Häuser behelfen sich, in dem sie weiterhin den Handel via Telefon oder Email anbieten. Das ist ja auch weiterhin erlaubt, genau wie Fahrzeugauslieferungen. Nur, wie lange wird das noch funktionieren? Was, wenn auch die Zulassungsstellen komplett schliessen? Werkstätten dürfen zwar noch geöffnet sein zur Erhaltung der Mobilität, aber wird noch jemand kommen, wenn es zur bundesweiten Ausgangsperre kommt? Fast alle Autohäuser in denen ich mich umgehört habe, gehen in Kurzarbeit. Man fragt sich wie lange das ganze dauern wird. Dauert es zu lange, werden sicherlich einige Autohäuser von der Bildfläche verschwinden. Darunter wären dann wohl in erster Linie die kleinen betroffen.

Ich bin auch schon gespannt, wie man nach der Coronakrise die Elektromobiliät sehen wird? Jetzt, wo alle zu Hause sein müssen, müssen die Stromnetze wohl bereits Höchstleistung erbringen, in Zeiten von Youtube, Netflix und Co. Nunja, warten wir es mal ab und hoffen das Beste.

(Update 29.03.2020)

Mit stand heute bin ich mittlerweile der Auffassung, das Deutschland es nie gelingen wird diesen Virus wirklich einzudämmen! Solange Bundesländer und Kommunen ihre eigenen Beschränkungen verhängen können und es keine klaren bundeseinheitlichen Regeln gibt, wird das einfach nix! Um nur mal Beispiele zu nennen:

In Sachsen-Anhalt darf man nicht mehr zu touristischen Zwecken aus anderen Bundesländern einreisen. Umgekehrt darf man aber aus Sachsen-Anhalt in andere Bundesländer reisen.

In Sachsen-Anhalt darf man auch weiterhin noch in Baumärkte gehen, zwar reglementiert, aber man kann. Bei uns in Niedersachsen sind die Baumärkte zu!

Die Orte Jessen und Schweinitz in Sachsen-Anhalt wurden komplett abgeriegelt. Mit Sonderregelungen kommt man als Lieferdienst trotzdem noch dort rein und auch wieder aus!

Wenn man nur allein mal über diese Dinge nachdenkt, wundert sich dann noch jemand das es Menschen in Deutschland gibt, die die Beschränkungen nicht akzeptieren wollen und das ganze ins Lächerliche ziehen ??

Gewöhnt Euch lieber schon mal dran, das wir es sowieso früher oder später alle kriegen werden. Vielleicht hatte der ein oder andere es ja auch schon und hatte nur keine Symptome?? Dafür hat man es als stiller Träger aber schon weitergegeben.

Schreibt mir ruhig Eure Meinung dazu..

Ich wünschen allen alles Gute und bleibt gesund !! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s